Tobias Kruse
,
The Parting
,
2007

Nie wieder ist die Hoffnung so groß, steht die Zukunft so offen. Wenn die Schule vorbei ist, tritt man hinaus aus der Gemeinschaft in ein neues Leben. Die Zeugnisvergabe, die Abschlussfahrt, die letzten Stunden im Chemieraum sind Abschied und Aufbruch zugleich. Tobias Kruse hat junge Menschen im entscheidenden Moment getroffen und fotografiert: an einem Punkt, an dem ein neues Leben beginnt, dem sie voller Träume, voller Freude, aber auch voller Zögerlichkeit und Angst entgegentreten. Ein Moment mit Kraft, aber auch Verletztheit – selbst bei denen, die versuchen, ganz cool zu bleiben.

Die Bewerbungsfrist für die Klasse Mahler und die im Herbst startenden Seminare ist der 21. Juli 2024.

Die Ostkreuzschule gehört zu den wichtigsten Ausbildungsstätten für Dokumentarfotografie, künstlerische Fotografie und Fotojournalismus in Deutschland.

Wir verstehen Fotografie als Sprache und Fotograf:innen als Autor:innen, die sich der Welt mit einer klaren Haltung stellen und dabei soziale, gesellschaftliche und politische Zusammenhänge ergründen und darstellen. Gemeinsam reflektieren und diskutieren wir Fotografie immer wieder neu. Neben dieser gelebten Debattenkultur basiert unsere Lehre auf einer fundierten Technikausbildung, den theoretischen Grundlagen und einem starken Praxisbezug.

Unsere Lehrenden und Absolvent:innen publizieren weltweit in den wichtigsten Medien, stellen in bedeutenden Museen und Galerien aus und werden mit den angesehensten Preisen ausgezeichnet.

Hervorgegangen ist die private Schule aus der renommierten Agentur Ostkreuz. Gegründet wurde sie 2004 von Werner Mahler und Thomas Sandberg, in der Lehre wurde sie unter anderem von Prof. Ute Mahler, Sibylle Bergemann und Prof. Arno Fischer geprägt. Seit 2023 wird sie von Lia Darjes und Jörg Brüggemann geleitet.

Gelegen in einem lebendigen Hinterhof in Berlin-Weißensee umbegeben von Künstler:innen-Ateliers, umfasst unser Campus die Unterrichtsräume, professionelle Werkstätten, ein Fotostudio und ein schönes Auditorium. So entsteht eine persönliche Atmosphäre, in der sich Lehrende und Studierende auf Augenhöhe begegnen können.

Neben dem dreieinhalbjährigen Studium Fotografie und der eineinhalbjährigen Meisterklasse Fotografie bieten wir auch das einjährige Studium Bildredaktion sowie eine Vielzahl an Seminaren für Fotografie-Interessierte an.

Studium Fotografie

Im Studium Fotografie bilden wir dich zur:zum professionellen Fotograf:in aus. Die Entwicklung deiner eigenen fotografischen Handschrift und eines aussagekräftigen Portfolios stehen dabei im Zentrum der dreieinhalbjährigen Ausbildung.

In der Basisklasse, den ersten beiden Semestern, erhältst du deine fotografische, technische, theoretische und gestalterische Grundausbildung, die du in der Fachklasse, dem dritten und vierten Semester, vertiefst. In dieser Zeit realisierst du bereits deine ersten größeren Projekte. Im fünften Semester, der Orientierungsklasse, entwickelst du das Konzept für deine Abschlussarbeit, die du im sechsten und siebten Semester, der Abschlussklasse, umsetzt und anschließend präsentierst. Begleitet werden diese letzten drei Semester von Unterrichtseinheiten zur Professionalisierung nach deinem Studium.
Einzigartig am Studium Fotografie an der Ostkreuzschule sind die vielen praxisorientierenden Kooperationsprojekte, die wir unter anderem mit Magazinen, Museen und künftigen Auftraggeber:innen initiieren, der enge Austausch und die Zusammenarbeit mit den Studierenden des Studiums Bildredaktion sowie unsere monatlichen Abendvorträge von renommierten Fotograf:innen.

Dadurch qualifiziert dich das Studium Fotografie an der Ostkreuzschule für den international agierenden Fotomarkt, egal ob du dokumentarisch, künstlerisch oder journalistisch arbeiten willst.

Basisklasse

Die Basisklasse legt den Grundstein deiner Ausbildung und dauert zwei Semester. Unterrichtet wird in zwei Klassen mit maximal 15 Studierenden. Im ersten Semester beschäftigst du Dich mit der Schwarzweiß-, im zweiten mit der Farbfotografie. Du bekommst unterschiedliche fotografische Aufgaben gestellt, deine Ergebnisse werden im Abstand von zwei Wochen gemeinsam im Klassenverband reflektiert. So erstellst du deine ersten seriellen Arbeiten im Portrait, in der Reportage, der Landschafts- und Architekturfotografie, in der konzeptionellen Fotografie sowie deine ersten Stillleben.

Parallel dazu erlernst du die Grundlagen der analogen und digitalen Fototechnik sowie das Arbeiten im Fotostudio. Du bekommst die Fotogeschichte ebenso vermittelt wie die Grundlagen der Gestaltung. Zusätzlich besucht ihr gemeinsam im Klassenverband Fotoausstellungen in Berlin, unternehmt eine Klassenreise mit dem gesamten Jahrgang und bekommt die Möglichkeit, mit den Studierenden des Studiums Bildredaktion zusammenzuarbeiten, unter anderem beim monatlich stattfindenden Stammtisch der Ostkreuzschule.

Fachklasse

In der Fachklasse, dem dritten und vierten Semester, werden die inhaltlichen Aspekte der Fotografie wichtiger, deine persönliche Bildsprache rückt immer mehr in den Vordergrund. Du realisierst deine ersten komplexeren Fotoprojekte, parallel dazu erlernst du die benötigten Kreativ- und Recherchetechniken.

Du erweiterst deine technischen Fähigkeiten in der analogen und digitalen Fototechnik sowie im Fotostudio und vertiefst deine Kenntnisse in der Fotogeschichte und in der Gestaltung. Darüber hinaus werden nun auch die verschiedenen Formen des Publizierens von Fotografie Thema und ihr besucht weiterhin monatlich Fotoausstellungen in Berlin.

Häufig ergibt sich bereits in der Fachklasse die Möglichkeit, mit externen Kooperationspartnern der Ostkreuzschule erste professionelle Ausstellungs- und Publikationsprojekte zu realisieren. Außerdem arbeitest du nun noch häufiger mit den Studierenden des Studiums Bildredaktion an gemeinsamen Projekten.

Orientierungsklasse

Am Anfang der Orientierungsklasse wird dein Jahrgang neu gemischt und von vormals zwei auf nun drei Klassen mit jeweils zehn Studierenden aufgeteilt. Zusammen mit deiner:m Betreuer:in entwickelst du das Thema und das fotografische Konzept deiner Abschlussarbeit. Begleitend dazu bekommst du das dafür notwendige fototheoretische Wissen vermittelt. Durch zusätzliche Aufgaben entwickelst du deine fotografische Handschrift weiter. In mehreren Unterrichtseinheiten zur Professionalisierung mit Themen wie zum Beispiel Fotorecht, Jobakquise, Portfoliogestaltung, Steuern und Buchhaltung bereiten wir dich auch auf das spätere selbstständige Arbeiten als Fotograf:in vor. Am Ende der Orientierungsklasse bewirbst du dich mit dem Konzept deiner Abschlussarbeit und ersten fotografischen Skizzen für die Abschlussklasse.

Abschlussklasse

Im letzten Studienjahr, dem sechsten und siebten Semester, fotografierst und präsentierst du deine Abschlussarbeit. Dabei wirst du intensiv von deiner:m Betreuer:in und dem Klassenverband begleitet. Parallel dazu beschäftigst du dich mit den technischen und konzeptionellen Grundlagen verschiedener Präsentationsformen der Fotografie – dazu gehören Fotobücher, Ausstellungen und digitale Präsentationsformen. Unsere Gastdozent:innen zur Professionalisierung vermitteln dir außerdem alles, was du über den Editorial-, den Werbe- und den Kunstmarkt wissen musst, sowie zukünftige Projekt-Fördermöglichkeiten wie Preise, Wettbewerbe, Stipendien, Residenzen und Festivals. In der Abschlussklasse findet zudem eine weitere Klassenreise des gesamten Jahrgangs statt.

Deine fertige Abschlussarbeit präsentierst du im Rahmen einer Ausstellung und/oder in Form eines Fotobuchs und schließt damit dein Studium ab. Die meisten Jahrgänge entscheiden sich, eine große gemeinsame Abschlussausstellung in Berlin zu organisieren, die dir als überregional wahrgenommene Präsentationsplattform den Einstieg ins Berufsleben erleichtern wird.

Wie bewerbe ich mich?

Du bewirbst über das Bewerbungsformular unten auf dieser Website. Neben deinen persönlichen Angaben benötigen wir von dir deinen Lebenslauf, ein Motivationsschreiben und ein fotografisches Portfolio, die du entweder im PDF-Format in unsere Dropbox lädst (den Link dorthin findest ebenfalls unten) oder uns ausgedruckt zuschickst. Die Bewerbungsfrist für das Studium Fotografie läuft bis zum 10.11.2024. Bis dahin müssen uns alle deine Unterlagen erreicht haben. Innerhalb von zwei Wochen nach Bewerbungsschluss melden wir uns bei dir zurück.


Wirst du in diesem ersten Schritt ausgewählt, erhältst du von uns eine Hausaufgabe, deren fotografische Umsetzung du zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch in der Ostkreuzschule am 7.12.2024 mitbringst und präsentierst. Ob du für das Studium Fotografie angenommen worden bist, erfährst du im Anschluss daran. Wirst du angenommen, beginnt dein Studium im März 2025.


Wenn du bereits über die entsprechenden fotografischen Fähigkeiten und Vorkenntnisse verfügst, kannst du dich auch für ein höheres Semester bewerben. Ein solcher Quereinstieg ist auch ins zweite oder vierte Semester im Wintersemester möglich, das im September beginnt. Bitte bewirb dich bei uns auch dafür so, wie oben und im Bewerbungsformular beschrieben, und erwähne in deinem Motivationsschreiben für welches Semester du dich bewirbst oder ruf uns an gib uns Bescheid. Ob du tatsächlich in ein höheres Semester einsteigen kannst, entscheiden wir nach einem persönlichen Vorstellungsgespräch.


In den meisten Fällen empfehlen wir jedoch den Einstieg in die Basisklasse und damit den vollen Umfang des Studiums Fotografie. So bekommst du tatsächlich alle wichtigen Inhalte vermittelt und hast ausreichend Zeit, deine eigene fotografische Handschrift zu entwickeln.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um bei euch studieren zu können?

Dein Schulabschluss ist für uns grundsätzlich irrelevant. Uns interessiert ausschließlich dein fotografisches Interesse und Talent. 

Du musst allerdings volljährig sein, um dich an der Ostkreuzschule bewerben zu können. Ein Maximalalter gibt es nicht. Unsere Klassenverbände sind typischerweise von der Altersstruktur her wesentlich diverser als an anderen Hochschulen. In unseren Klassen treffen unterschiedliche Generationen, Lebenserfahrungen und Sichtweisen aufeinander, lernen gemeinsam und tauschen sich aus.

Ein Praktikum ist weder vor noch während des Studiums Pflicht. Wir empfehlen euch aber, ab der Fachklasse erste Berufserfahrungen zu sammeln. Unser Alumni-Netzwerk kann euch dabei behilflich sein, entsprechende Kontakte zu knüpfen.

Welchen Abschluss bietet ihr?

Nach deiner Ausbildung erhältst du von uns ein Zertifikat, jedoch keinen Hochschulabschluss im klassischen Sinne, da die Ostkreuzschule eine Privatschule ist und keinem staatlichen Träger untersteht. Deshalb hast du als Student:in der Ostkreuzschule leider auch keinen Anspruch auf BAföG. 

Erfahrungsgemäß ist es für deine spätere Arbeit als Fotograf:in unerheblich, ob du eine staatliche Einrichtung absolviert hast. Was zählt, sind deine Abschlussarbeit, dein Portfolio und das Renommee der Ostkreuzschule, ihrer Lehrenden und ihrer bisherigen Absolvent:innen.

Wie ist das Studium zeitlich organisiert?

Ein Semester an der Ostkreuzschule erstreckt sich über fünf Monate. Die Sommersemester gehen von März bis Juli und die Wintersemester von September bis Februar. Semesterferien sind von Mitte Juli bis Mitte September sowie über Weihnachten und von Mitte Februar bis Mitte März.

Die Basisklasse beginnt mit zwei bis drei Wochen Unterricht im Stück. Danach findet dein Unterricht alle zwei Wochen jeweils drei bis fünf Tage im Block statt. Das heißt, in der Regel wechseln sich hier Unterrichtswochen mit unterrichtsfreien Wochen ab. Über den Präsenzunterricht hinaus solltest du pro Unterrichtsblock zwei bis drei Tage zum selbstständigen fotografischen Arbeiten einplanen. Dazu zählt das eigenständige Einüben der Fototechnik sowie das Vertiefen der Softwarekenntnisse, die wir dir im Unterricht vermitteln.

Insgesamt kannst du mit einem Zeitaufwand rechnen, der es vielen Studierenden erlaubt, nebenher noch zu jobben oder zu arbeiten. In der Orientierungs- und der Abschlussklasse hast du dann weniger Unterricht, dafür aber mehr Zeit, deine Abschlussarbeit zu fotografieren. Die Abschlussarbeit selbst entsteht außerhalb der Unterrichtszeiten und nimmt je nach Konzept unterschiedlich viel Zeit in Anspruch.

Welche Werkstätten habt ihr?

Die Ostkreuzschule verfügt über eine digitale Werkstatt mit Scannern, Druckern und Computerarbeitsplätzen, die mit der neusten Foto- und Design-Software ausgestattet sind. Hier kannst du deine Bilder auf professionellem Niveau scannen, bearbeiten und drucken. Wir haben außerdem ein analoges Schwarzweiß- und Farblabor, ein Fotostudio mit einer eigenen kostenlosen Foto-Equipment-Ausleihe und eine umfangreiche Bibliothek mit Fotobüchern, die ständig erweitert wird. Alle Arbeitsplätze in unseren Werkstätten kannst Du während deines Studiums rund um die Uhr kostenlos oder zum Materialverbrauchspreis nutzen.

Kann ich eure Schule besichtigen?

Während des Semesters kannst du uns jederzeit gerne besuchen. Bitte melde dich vorher per E-Mail oder Telefon an. Noch besser ist es, wenn du zu unserem Tag der offenen Tür am 12. Oktober 2024 kommst. An diesem Tag stehen dir Lehrende und Studierende zu allen deinen Fragen Rede und Antwort. Wir präsentieren an diesem Tag auch aktuelle Arbeiten, die während des Studiums an der Ostkreuzschule entstanden sind. Darüber hinaus bieten wir dir an dem Tag die Gelegenheit zu einer Mappenberatung, für die du dich über unser Bewerbungsportal anmelden kannst.

Wieviel kostet das Studium?

Basisklasse 2.580 € pro Semester für jeweils 35 Unterrichtstage
Fachklasse 2.300 € pro Semester für jeweils 32 Unterrichtstage
Orientierungsklasse 2.100 € für 22 Unterrichtstage
Abschlussklasse 2.100 € pro Semester für jeweils 22 Unterrichtstage
Insgesamt 16.060 € für sieben Semester mit 200 Unterrichtstagen
Alle Preise inkl. 19 % MwSt.
Du erhältst von uns für jede Klasse einen gesonderten Vertrag, bindest dich also jeweils maximal für ein Jahr. Es gibt die Möglichkeit einer monatlichen Zahlung oder einer Einmalzahlung zu Beginn des Studienjahrs, bei der Du einen Rabatt von 3 % erhältst.

Welches technische Equipment brauche ich darüber hinaus? Welche zusätzlichen Kosten erwarten mich?

Vor dem Studium solltest du dir sowohl eine eigene analoge als auch eine digitale Spiegelreflex- oder System-Kamera mit Wechselobjektiven anschaffen. Diese müssen anfangs noch keine Profimodelle sein; eine solche Anschaffung lohnt sich meistens erst später. Wir verfügen über ein internes Schwarzes Brett, über das du vieles günstig von deinen Vorgänger:innen erwerben kannst.

Außerdem benötigst du einen Computer. Als Student:in der Ostkreuzschule kannst du viele der für die Arbeit benötigten Software-Lizenzen mit Studierenden-Rabatt erwerben.

Die Kosten für Verbrauchsmaterial wie analoge Filme, Fotochemie und -papier trägst du selbst. Deinen Materialverbrauch in unseren Werkstätten, wie Druckerpapier und -tinte, berechnen wir zum Materialkostenpreis. Diese Kosten belaufen sich anfangs erfahrungsgemäß auf 50 bis 100 € im Monat.

Sowohl in der Basis- als auch der Abschlussklasse findet jeweils eine Klassenreise statt, die üblicherweise um die 100 € kostet. Solltest du einen Presseausweis haben wollen, kannst du diesen für 80 € im Jahr bei uns erhalten.

Eure gemeinsame Abschlussausstellung wird von der Ostkreuzschule finanziell unterstützt, aber in weiten Teilen von euch selbst organisiert und finanziert. Die hier entstehenden Kosten variieren je nach gewähltem Ausstellungsort und der 

Studium Bildredaktion

Was macht ein gutes Bild aus? Wie erzähle ich mit Bildern eine Geschichte? Welche Erzählformen gibt es, um immer wiederkehrende, gesellschaftlich relevante Themen so zu visualisieren, dass sie gesehen werden? Das sind die Grundsatzfragen, denen du im Studium Bildredaktion nachgehst.

Als einzige Ausbildungsstätte in Deutschland bietet die Ostkreuzschule diese Ausbildung an. In zwei Semestern erwirbst du die wichtigsten Kompetenzen, die visuelle Expert:innen für ihre Arbeit brauchen.

Im Studium Bildredaktion greift ihr aktuelle Tendenzen und Debatten in der Fotografie auf, insbesondere im Fotojournalismus und in der Dokumentarfotografie, und diskutiert sie mit euren Lehrenden und im Klassenverband. Ihr nutzt die Synergien innerhalb der Gruppe und der gesamten Schule und vertieft so euer visuelles Gedächtnis und Verständnis.

Im Unterricht bei Nadja Masri, der Leiterin des Studiengangs, sowie bei den zahlreichen Gastdozent:innen werden die unterschiedlichen Genres in der Fotografie behandelt und national und international arbeitende Fotograf:innen und Agenturen vorgestellt. Dazu machst du zahlreiche Bildrecherchen, beurteilst Einzelbilder und Geschichten und editierst und diskutierst mit deinen Kommiliton:innen Reihenfolgen von Bildern für unterschiedliche Outlets. Du erfährst, wie man Portfolios und Proposals beurteilt, Themen recherchiert und Fotograf:innen brieft.

Du lernst die wichtigsten digitalen Tools kennen und bekommst einen Einblick in die Welt der KI. Du absolvierst eine Schreibwerkstatt, erprobst eine Tageszeitungsproduktion, erlernst das Verschlagworten von Bildern, die Grundlagen des Medienrechts und das Fact Checking. Zudem erhältst du Einblick in die Prozesse des Kuratierens, beschäftigst dich mit dem Medium Fotobuch und setzt dich mit Fotogeschichte auseinander.

In zahlreichen Projekten, unter anderem mit den Studierenden des Studiums Fotografie an der Ostkreuzschule, dem ICP in New York oder dem Portraits – Hellerau Photography Award, vertiefst du dein Wissen praktisch. Dadurch kannst du bereits während des Studiums ein wertvolles, nachhaltiges Netzwerk aufbauen.

Wie bewerbe ich mich?

Du bewirbst über das Bewerbungsformular unten auf dieser Website. Neben deinen persönlichen Angaben benötigen wir von dir deinen Lebenslauf und ein Motivationsschreiben, die du entweder im PDF-Format in unsere Dropbox lädst (den Link dorthin findest ebenfalls unten) oder uns ausgedruckt zuschickst. Die Bewerbungsfrist für das Studium Bildredaktion läuft bis zum 10.11.2024. Bis dahin müssen uns alle deine Unterlagen erreicht haben. Innerhalb von zwei Wochen nach Ende der Bewerbungsfrist melden wir uns bei dir zurück.


Wirst du in diesem ersten Schritt ausgewählt, senden wir dir Unterlagen zu, die du bitte für ein persönliches Bewerbungsgespräch 7.12.2024 vorbereitest. Nach diesem Bewerbungsgespräch teilen wir dir mit, ob du zum Studium zugelassen bist. Wirst du angenommen, beginnt dein Studium im März 2025.

Welche Voraussetzung muss ich mitbringen?

Dein Schulabschluss und dein Alter spielen für uns grundsätzlich keine Rolle. Was uns interessiert, sind dein Interesse und deine Leidenschaft für die Fotografie und der Wunsch, professionell mit Bildern zu arbeiten. Allerdings musst du für das Studium Bildredaktion mindestens 21 Jahre alt sein. Ein Praktikum ist weder vor noch während der Ausbildung vorgeschrieben. 

Und welchen Abschluss bietet ihr?

Nach deiner Ausbildung erhältst du von uns ein Zertifikat, jedoch keinen Hochschulabschluss im klassischen Sinne, da die Ostkreuzschule eine Privatschule ist und keinem staatlichen Träger untersteht. Deshalb hast du als Student:in der Ostkreuzschule leider auch keinen Anspruch auf BAföG. 

Absolvent:innen des Studiums Bildredaktion arbeiten national und international für wichtige Magazine, Museen und Künstler:innen. Unser weitreichendes Alumni-Netzwerk kann dir so dabei helfen, Kontakte für den Berufseinstieg zu knüpfen.

Wie groß ist die Klasse und wie ist die Zusammensetzung?

In deiner Klasse sind maximal 14 Studierende. Die Gruppe ist typischerweise sowohl vom Alter als auch von den Biografien her divers, was die Klasse sehr spannend macht. Alle eint die Leidenschaft für Fotografie und der Wunsch, Kompetenzen zu vertiefen und sich zu professionalisieren.

Wie groß ist der Zeitaufwand?

Wenn du angenommen wirst, beginnt dein Studium Mitte März 2025. Der Unterricht findet einmal im Monat als sechstägiges Blockseminar statt, in der Regel von Sonntag bis Freitag. Die Ausbildung endet nach zehn Blockseminaren im Februar 2026 mit einer Abschlusspräsentation und der Zertifikatsübergabe. Semesterferien sind von Mitte Juli bis Mitte September und von Mitte Dezember bis Mitte Januar.

Für die selbstständige Bearbeitung von Aufgaben und Projekten musst du pro Monat mit etwa zwei bis vier weiteren Arbeitstagen rechnen. Insgesamt kannst du mit einem Zeitaufwand rechnen, der es dir erlaubt, das Studium an der Ostkreuzschule mit Beruf und Familie zu vereinen.

Wieviel kostet das Studium?

4.600,00 € (inkl. 19 % MwSt.) für 10 Blockseminare mit insgesamt 60 Unterrichtstagen oder 460,00 € pro monatliches Blockseminar (inkl. 19 % MwSt.) mit jeweils sechs Unterrichtstagen.

Bei Einmalzahlung des Jahresbeitrags erhältst du 3 % Rabatt.

Der Vertrag beinhaltet keine Kündigungsfrist. Eine Kündigung ist nur in Ausnahmefällen wie Krankheit möglich und wird von der Schule geprüft.

Mit welchen zusätzlichen Kosten muss ich rechnen?

Wir haben in den vergangenen Jahren stets ein Fotobuch-Projekt in Kooperation mit den Absolvent:innen der Ostkreuzschule und des ICP in New York New York realisiert und dieses zum Abschluss des Studienjahres bei einem Book Launch in Berlin vorgestellt. Dieses Projekt wird zwar von beiden Schulen finanziell unterstützt, aber von euch selbst produziert und größtenteils auch finanziert.

Meisterklasse Fotografie

In der Meisterklasse Fotografie erarbeitest du über drei Semester eine neue, umfangreiche fotografische Arbeit. Du wirst dabei von Prof. Linn Schröder und Ingo Taubhorn in einem Klassenverband von maximal 15 Studierenden begleitet. Ziel ist es, deine individuelle fotografische Handschrift zu schärfen und weiterzuentwickeln. Grundlage dafür bildet der intensive Austausch über Fotografie und die entstehenden Bilder. Die Meisterklasse vertieft und erweitert deine Kenntnisse und fotografischen Fähigkeiten. Vom Konzept über die Umsetzung bis hin zur Präsentation erweiterst du dein Wissen und Können, die bei der Realisierung eines langfristig angelegten Fotoprojekts notwendig sind. Begleitet wird das Arbeiten an euren Projekten durch den aktuellen Diskurs zur zeitgenössischen Fotografie und zu den Klassikern. Dazu werden in einigen Blockseminaren ein:e Fotograf:in, ein:e Kurator:in, ein:e Verleger:in oder ein:e Galerist:in zu Gast sein.

Wie bewerbe ich mich?

Die nächste Meisterklasse Fotografie startet im März 2026. Du kannst dich dafür ab Herbst 2025 über das Bewerbungsformular unten auf dieser Website bewerben. Neben deinen persönlichen Angaben benötigen wir von dir deinen Lebenslauf, das Abschlusszeugnis deines Fotostudiums, deine Abschlussarbeit im PDF-Format und ein Konzept deines geplanten neuen Projektes. Wirst du in diesem ersten Schritt ausgewählt, laden wir dich im Dezember 2025 zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch in die Ostkreuzschule ein. Ob du in die Meisterklasse Fotografie aufgenommen wirst, erfährst du im Anschluss daran.

Und welchen Abschluss bietet ihr?

Nach deiner Ausbildung erhältst du von uns ein Zertifikat, jedoch keinen Hochschulabschluss im klassischen Sinne, da die Ostkreuzschule eine Privatschule ist und sie keinem staatlichen Träger untersteht. Deshalb hast du als Student:in der Ostkreuzschule leider auch keinen Anspruch auf BAföG. 

Erfahrungsgemäß ist es aber für deine spätere Arbeit als Fotograf:in unerheblich, ob du eine staatliche Einrichtung absolviert hast. Was zählt, sind deine Abschlussarbeit, dein Portfolio und das Renommee der Ostkreuzschule, ihrer Lehrenden und ihrer bisherigen Absolvent:innen.

Wie ist das Studium zeitlich organisiert?

Die Meisterklasse Fotografie findet in sieben dreitägigen Blockseminaren, in der Regel von Freitag bis Sonntag, über den Zeitraum von drei Semestern statt. Falls ihr eine gemeinsame Ausstellung eurer abgeschlossenen Arbeiten plant, wird das letzte Blockseminar der Kuration und der Hängung gewidmet. Deine Arbeit fotografierst du außerhalb der Blockseminare. Das erfordert einen Zeitaufwand, der sich nach deinem Konzept und deiner Arbeitsweise richtet. Insgesamt kannst du mit einem Zeitaufwand rechnen, der es erlaubt, die Meisterklasse neben Job und Familie zu absolvieren.

Welche Werkstätten habt ihr? Und kann ich diese auch nutzen?

Die Ostkreuzschule verfügt über eine digitale Werkstatt mit Scannern, Druckern und Computerarbeitsplätzen, die mit der neuesten Foto- und Design-Software ausgestattet sind. Wir haben außerdem ein analoges Schwarzweiß- und Farblabor, ein Fotostudio mit einer eigenen Foto-Equipment-Ausleihe und eine umfangreiche Fotobuch-Bibliothek. 

Allerdings werden die Werkstätten und Labore der Ostkreuzschule hauptsächlich von den Studierenden des Studiums Fotografie genutzt, können nach Verfügbarkeit und Absprache sowie einem entsprechenden kostenpflichtigen Einführungstermin aber auch durch Studierende der Meisterklasse Fotografie mitbenutzt werden.

Kann ich eure Schule besichtigen?

Während des Semesters kannst du uns jederzeit gerne besuchen. Bitte melde dich vorher per E-Mail oder Telefon an. Noch besser ist es, wenn du zu unserem Tag der offenen Tür am 12. Oktober 2024 kommst. An diesem Tag stehen dir Lehrende und Studierende zu allen deinen Fragen Rede und Antwort. Wir präsentieren an diesem Tag auch aktuelle Arbeiten, die während des Studiums an der Ostkreuzschule entstanden sind. Darüber hinaus bieten wir dir an dem Tag die Gelegenheit zu einer Mappenberatung, für die du dich über unser Bewerbungsportal anmelden kannst.

Wieviel kostet die Teilnahme an der Meisterklasse?

3.465,00 € inklusive 19 % MwSt. für sieben Blockseminare à drei Tage

1.365,00 € fällig bei Einschreibung und 300,00 € jeweils zwei Wochen vor Beginn eines Blockseminars. Bei Einmalzahlung des Gesamtbetrags erhältstst du 3 % Rabatt.

Der Vertrag beinhaltet keine Kündigungsfrist. Eine Kündigung ist nur in Ausnahmefällen wie Krankheit möglich und wird von der Schule geprüft.

Welche zusätzlichen Kosten erwarten mich?

Die Kosten für dein Foto-Equipment, Computer und Software-Lizenzen, dein Verbrauchsmaterial sowie mögliche Reisekosten trägst du selbst. Solltest du unsere Werkstätten nutzen, berechnen wir das Verbrauchsmaterial wie Druckerpapier und -tinten zum Materialkostenpreis.

Eins der sieben Blockseminare findet typischerweise als Klassenreise statt, die üblicherweise um die 150,00 € kostet. Solltest Du einen Presseausweis haben wollen, kannst Du diesen für 80,00 € im Jahr bei uns erhalten.

In der Regel wird die Meisterklasse Fotografie mit einer gemeinsamen Ausstellung der entstanden Arbeiten abgeschlossen, die von euch selbst organisiert und finanziert wird. Die hier entstehenden Kosten variieren je nach gewähltem Ausstellungsort und -form. Die Entscheidung hierüber liegt bei dir und deinen Kommiliton:innen deiner Meisterklasse.

Klasse Mahler

„[Sie] lehren mehr als nur Fotografie.“ So beschreibt die Fotografin Anne Schwalbe das Künstler:innen- und Dozent:innenpaar Ute Mahler und Werner Mahler. Gemeinsam haben sie über 20 Jahre die Lehre an der Ostkreuzschule geprägt. Nun bieten sie einen neuen, exklusiven Kurs an.
Die Klasse Mahler bietet die Möglichkeit, von Ute und Werner Mahler über den Zeitraum von einem Jahr bei der Entwicklung und Realisierung eines eigenen Fotoprojekts begleitet und betreut zu werden. Die Kurstage finden in ihrem Haus, in ihrem Arbeits- und Lebensmittelpunkt mitten im Kiefernwald im Norden von Berlin statt, das sie nach und nach in ihr Atelier und Archiv verwandelt haben und das inzwischen das Lebenswerk von drei Fotograf:innen beherbergt. Sie haben dort einen Ort geschaffen, der den Spagat zwischen Inspiration und Entspannung möglich macht und der Klasse dadurch eine besondere Lernerfahrung vermittelt. In einem Klassenverband von maximal zehn Teilnehmer:innen werden die Mahlers den Fokus auf die Entwicklung und Vertiefung der Bildsprache der Fotograf:innen legen und geplante fotografische Vorhaben bis zur Präsentationsform begleiten und unterstützen. Gleichzeitig geben sie einen Einblick in ihren Wirkungsort, ihre eigene Herangehensweise und ihre Kunst.
Ute Mahler und Werner Mahler gehören mit ihrem fotografischen Werk, als Lehrende sowie Mitgründer:innen der renommierten Fotografenagentur Ostkreuz und der Ostkreuzschule zu den bedeutenden Persönlichkeiten der deutschen Fotografie. Nach ihrem Studium an der Leipziger Hochschule für Grafik und Buchkunst verfolgten beide unabhängig voneinander mit unterschiedlichen Schwerpunkten ihre fotografischen Karrieren. 2008 entschieden sie sich unter einer Autoren:innenschaft zu fotografieren. In ihren gemeinsamen Langzeitprojekten thematisieren sie aktuelle politische, gesellschaftliche und persönliche Zustände.

Wie bewerbe ich mich für die Klasse Mahler?

Man bewirbt sich über das Bewerbungsformular auf dieser Webseite mit einem Portfolio und einem Kurzkonzept, aus dem hervorgeht, welches Projekt in dem gemeinsamen Jahr realisiert werden soll. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 21. Juli 2024. Im Anschluss treffen wir die Auswahl der Teilnehmer:innen und melden uns innerhalb von zwei Wochen nach Bewerbungsschluss.

Wie ist die Klasse zeitlich strukturiert?

Die Klasse Mahler findet an zehn Kurstagen monatlich an einem Samstag über einen Zeitraum von einem Jahr statt. Der erste Kurstag ist am 7.9.2024, der zweite am 19.10.2024. Alle folgenden Termine werden einvernehmlich mit den Kursteilnehmenden vereinbart.

Wieviel kostet die Teilnahme?

Die Teilnahmegebühr beträgt 2.500 € (inkl. 19 % MwSt.). 1.000 € werden bei Vertragsabschluss und 150 € jeweils 2 Wochen vor dem nächsten Kurstag fällig. Bei Einmalzahlung des Gesamtbetrags erhalten Sie 3 % Rabatt.

Was ist in der Teilnahmegebühr inbegriffen?

Neben der Unterstützung und Betreuung Ihres Fotoprojekts durch die Mahlers ist auch für hochwertiges Essen und Getränke während der Kurstage gesorgt. Falls Sie mit der Bahn anreisen, ist ein Shuttleservice vom und zum S-Bahnhof Lehnitz oder Oranienburg inbegriffen.

Seminare

Diese Seminare sind ein Angebot für alle, die sich über den Zeitraum eines Jahres fotografisch weiterbilden wollen. Sie richten sich sowohl an Fotografie-Interessierte als auch an Studierende und Profis.

Gemeinsam mit unseren Dozent:innen und dem Klassenverband vertiefst und erweiterst du deine fotografischen Kenntnisse und Erfahrungen. Ziel ist es, ein eigenes fotografisches Projekt zu entwickeln und zu realisieren. Dein individueller künstlerischer Ausdruck wird dabei besonders gefördert.

Die Inhalte der Seminare richten sich dynamisch nach den Bedürfnissen und Kenntnissen der Teilnehmenden. So werden auch Ausstellungen besucht oder es wird gemeinsam fotografiert. Mehr Informationen bekommst du in den Seminarbeschreibungen der einzelnen Dozent:innen.

In den letzten Jahren wurden die meisten Seminare mit gemeinsamen Ausstellungen abgeschlossen. Darüber hinaus sind die Teilnehmer:innen eingeladen, am internen Kulturprogramm der Schule teilzunehmen.

Die Seminare laufen ab Herbst oder Frühling mit 10 Terminen über ein Jahr hinweg. Welche Seminare ab Frühling 2025 stattfinden, wird hier ab November 2024 einsehbar sein.

Seminare ab Herbst

Seminare seit Frühling

Wie bewerbe ich mich?

Du bewirbst über das Bewerbungsformular unten auf dieser Website. Neben deinen persönlichen Angaben benötigen wir von dir ein Motivationsschreiben und ein fotografisches Portfolio, die du entweder im PDF-Format in unsere Dropbox lädst (den Link dorthin findest ebenfalls unten) oder uns ausgedruckt zuschickst. Die Bewerbungsfrist für die Seminare die im Herbst 2024 beginnen läuft bis zum 21.7.2024. Bis dahin müssen uns alle deine Unterlagen erreicht haben. Innerhalb von zwei Wochen nach Bewerbungsschluss melden wir uns bei dir zurück.

Wie ist der Zeitaufwand?

Die Wochenendseminare finden an zehn ganztägigen Terminen über ein Jahr verteilt statt. Das Abendseminar findet an 20 Terminen alle 14 Tage für jeweils vier Stunden an einem Abend unter der Woche statt. Alle beginnen im Herbst 2024 und laufen bis zum Sommer 2025.

Die ersten zwei Termine des Seminars von Annette Hauschild finden am 17.9. und am 1.10.24 statt.

Die ersten fünf Termine des Seminars von Sven Marquardt finden am 21.9., am 26.10., am 23.11., am 21.12.24, und am 25.1.25 statt.

Die ersten fünf Termine des Seminars von Loredana Nemes finden am 15.9., am 6.10., 17.11., am 15.12.24 und am 19.1.25 statt.

Die ersten fünf Termine des Seminars von Ina Schoenenburg finden am 19.10., am 23.11., am 14.12.24, am 18.1. und am 22.2.25 statt.

Die ersten fünf Termine des Seminars von Nikita Teriyoshin finden am 28.9., am 26.10., am 30.11.24, am 11.01. und am 8.2.25 statt.

Die darauffolgenden Termine für alle Seminare werden im Anschluß vereinbart und bekannt gegeben.

Wieviel kostet ein Seminar?

Die Teilnahmegebühr beträgt 1.200 € (inkl. 19 % MwSt.). Monatliche Raten à 120 € sind möglich. Bei Einmalzahlung des Gesamtbetrags erhältst du 3 % Rabatt.

Lehrende

Unsere Lehrenden sind national und international anerkannte Persönlichkeiten der zeitgenössischen Fotografie, einige sind Mitglieder der renommierten Agentur Ostkreuz, andere kommen aus anderen Bereichen. Alle sind als professionelle Fotograf:innen, Gestalter:innen oder Theoretiker:innen tätig und publizieren weltweit in den wichtigsten Magazinen und Zeitschriften, stellen in bedeutenden Museen und Galerien aus und wurden mit renommierten Preisen ausgezeichnet.

Ausgewählte Abschlussarbeiten

Ken Buslay
Massimiliano Corteselli
Meret Eberl
Tamara Eckhardt
Jakob Eckstein
Janick Entremont
Bimal Fabbri
Jonas Feige
Johanna-Maria Fritz
Cecilia Gaeta
Jakob Ganslmeier
Sonia Hamad
Caroline Heinecke
Nancy Jesse
Amelie Kahn-Ackermann
Natalia Kepesz
Milan Koch
Tobias Kruse
Jelka von Langen
Lilli Nass
Jana Sophia Nolle
William Minke
Joseph Wolfgang Ohlert
Katharina Poblotzki
Jay Ritchie
Rebecca Sampson
Benjamin Sauer
Daniel Seiffert
Ina Schoenenburg
Henry Schulz
Anne Schwalbe
Anika Spereiter
Stephanie Steinkopf
Nils Stelte
Ania Sudbin
Bastian Thiery
Giulia Thinnes
Anna Tiessen
Sebastian Wells
Chiara Wettmann
Yana Wernicke
Hannes Wiedemann
Doro Zinn

Bewerbung

Kontakt/Impressum

Ostkreuzschule für Fotografie
Behaimstraße 32/34
13086 Berlin

030 - 92794414
office@ostkreuzschule.de

Bürozeiten:
Montag und Mittwoch: 9:00-16:00 Uhr
Dienstag, Donnerstag und Freitag: 9:00-15:00 Uhr

Ihr findet unser Sekretariat im Hinterhof – Treppe rechts rauf in den Neubau.





Fotocredits: Das Copyright für die Bilder unter Ausgewählten Abschlussarbeiten liegt bei den jeweiligen Absolvent:innen. 
Das Copyright für die Bilder in den Bildgalerien zwischen den Texten liegt bei © Thomas Meyer/Ostkreuz mit Ausnahme der Bildergalerie zu Klasse Mahler. Hier liegt das Copyright bei © Lia Darjes, © Jörg Brüggemann/Ostkreuz und © Dawin Meckel/Ostkreuz. Foto Seminar Annette Hauschild: © Annette Hauschild/Ostkreuz; Foto Seminar Sven Marquardt: © Sven Marquadt; Foto; Seminar Loredana Nemes: © Loredana Nemes; Foto Seminar Ina Schoenenburg: © Ina Schoenenburg; Foto Seminar Nikita Teryoshin: © Nikita Teryoshin; Foto Seminar Mustafah Abdulaziz: © Mustafah Abdulaziz; Foto Seminar Jessica Backhaus: © Jessica Backhaus; Foto Seminar Tobias Kruse: © Tobias Kruse; Foto Seminar Anne Schönharting: © Anne Schönharting; Portrait Prof.; Peter Bialobrzeski: © Nancy Jesse; Portrait Jörg Brüggemann: © Annette Hauschild/Ostkreuz; Portrait Cale Garrido: © Simone Kessler; Portrait Lia Darjes: © Jörg Brüggemann/Ostkreuz; Portrait Sibylle Fendt: © Sibylle Fendt/Ostkreuz; Portrait Jürgen Gebhardt: © Flora Wechselberger, Portrait Göran Gnaudschun: © Eckart Bartnik; Portrait Thomas Gust: © Ana Druga; Portrait Heinrich Holtgreve: © Alexandra Polina; Portrait Dr. Enno Kaufhold: © Thomas Meyer/Ostkreuz; Portrait Tobias Kruse: © Christian Rothe; Portrait Philipp Plum: © Philipp Plum; Portrait Irina Ruppert: © Irina Ruppert; Portrait Ina Schoenenburg: © Annette Hauschild/Ostkreuz; Portrait Maria Sewcz: © Joachim Richau; Portrait Lea Sievertsen: © Tim Sonntag; Portrait Prof. Linn Schöder © Antine Yzer & Telke Jungjohann; Portrait Ingo Taubhorn: © Ute Behrend; Portrait Andreas Trogisch: © Axel Schmidt; Portrait Nadja Masri: © Caroline Scharff; Portrait Ute Mahler und Werner Mahler: © Dawin Meckel/Ostkreuz; Portrait Mustafah Abdulaziz: © Andres Sanjuan Villanueva; Portrait Jessica Backhaus: © Ilaria Turba; Portrait Sven Marquardt: © Hardy Paetke

Ostkreuzschule für Fotografie Darjes Brüggemann GbR
Finanzamt Pankow/Weißensee, 10431 Berlin
USt-IdNr. gem. § 27a UStG: DE360477909
Gesellschafter:innen: Lia Darjes und Jörg Brüggeman

Design Website: Florian Lamm
Webdesign & Development: Maximilian Kiepe

Disclaimer

Haftung für Inhalte
Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs. 1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz

Ostkreuzschule für Fotografie

Darjes Brüggemann GbR

Behaimstraße 32/34

13086 Berlin

Diese Internetseite kann ohne Angabe von Daten genutzt werden.

Interessieren Sie sich für unser Lehrangebot oder unseren Newsletter, benötigen wir persönliche Daten, die Sie im an entsprechender Stelle eingeben können. Sie können uns alternativ auch gerne benötigte Daten telefonisch oder per Post übermitteln.

Wir erheben und verarbeiten die folgenden personenbezogenen Daten über Sie:
Kontaktinformationen und Infomationen zum Geburtsdatum, Social-Media-Identifikatoren, Online-Identifikatoren.


Wir verarbeiten Ihre auf dieser Seite erhobenen Daten zu den folgenden Zwecken:

Bewerbungs- und Anmeldeverfahren für das Lehrangebot an der Ostkreuzschule, Vertragsabwicklung, Werbung und ggf zum Versenden eines Newsletters

Die Verarbeitung Ihrer Daten geschieht auf der folgenden Rechtsgrundlage:
Ihre Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO, zur Durchführung eines Vertrags mit Ihnen und zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten, Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, berechtigte Interessen, Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO (siehe unten),

Bei der Verarbeitung Ihrer Daten verfolgen wir die folgenden berechtigten Interessen: Verbesserung unseres Angebots, Schutz vor Missbrauch, Statistik

Bei der Verarbeitung Ihrer Daten arbeiten wir mit den folgenden Dienstleistern zusammen, die Zugriff auf Ihre Daten haben: Webhosting-Anbieter All-inkl, Anbieter von Social-Media-Plattformen, dropbox.com (abgesichert durch das Trans-Atlantic Data Privacy Framework zwischend er EU und den USA), Anbieter von Webanalyse-Tools


Wir erhalten die Daten von Ihnen (einschließlich über die von Ihnen verwendeten

Es findet eine Datenübertragung in Drittländer außerhalb der Europäischen Union statt. Dies erfolgt auf der Grundlage gesetzlich vorgesehener vertraglicher Regelungen, die einen angemessenen Schutz Ihrer Daten sicherstellen sollen und die Sie auf Anfrage einsehen können.

Wir speichern Ihre Daten, solange, bis Sie Ihre Einwilligung widerrufen oder solange gesetzliche Aufbewahrungsfristen laufen,
– wenn wir die Daten auf der Grundlage eines berechtigten Interesses verwenden höchstens solange, wie Ihr Interesse an einer Löschung oder Anonymisierung nicht überwiegt.

Sie haben – teilweise unter bestimmten Voraussetzungen – das Recht, Auskunft über die Verarbeitung Ihrer Daten zu verlangen, Ihre Daten zu berichtigen, Ihre Daten löschen oder sperren zu lassen, die Verarbeitung einschränken zu lassen, der Verarbeitung Ihrer Daten zu widersprechen, Ihre Daten in einem übertragbaren Format zu erhalten und einem Dritten zu übermitteln, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten für die Zukunft zu widerrufen und sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde über eine unzulässige Datenverarbeitung zu beschweren.

Erfordernis oder Verpflichtung zur Bereitstellung von Daten
Soweit dies bei der Erhebung nicht ausdrücklich angegeben ist, ist die Bereitstellung von Daten nicht erforderlich oder verpflichtend.

Stand dieser Datenschutzerklärung
14. Juni 2024

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern.